Gestern noch Kollege*in – Heute Vorgesetzte*r

Anmeldung bis zum 10.08.2021

Inhalt

Gestern noch Kolleg*in, heute Vorgesetze*r. Auf der einen Seite ist es eine Situation, die die meisten Menschen erst einmal freut. Schließlich wurde die bisher gezeigte Leistung anerkannt und die eigene Person wird für fähig gehalten, eine Stufe auf der Hierachieleiter hinaufzusteigen. Auf der anderen Seite ist es auch ein Abschied von der bisherigen wohlvertrauten Rolle als Kolleg*in und Mitarbeiter*in. Die einstigen Kolleg*innen sind nun die Mitarbeiter*innen, die bisherigen Vorgesetzten sind z.T. nun die Kolleg*innen – und schon ist die neue Führungskraft mittendrinn im Spannungsfeld der Erwartungen des neuen Chefs, der Erwartung der ehemaligen Kolleg*innen und die eigenen Ansprüche an die neue Rolle.
Diesen Wechsel zu vollziehen ist anspruchsvoll. Dieses Training soll die Teilnehmer*innen unterstützen,

  • mehr Sicherheit im Umgang mit der neuen Rolle als Vorgesetzter zu erlangen.
  • ihren individuellen Führungsstil zu definieren.
  • schwierige Situationen zielorientiert und konsequent zu steuern.

Im Rahmen vo Impulsreferaten, Diskussionen, Gruppenarbeiten, praktischen Übungen und kollegialer Beratung, bietet das Training folgende Inhalte:

  • Klärung der neuen Führungsrolle
  • Auseinandersetzung mit dem persönlichen Führungsstil
  • Stolperfallen in der neuen Position
  • die bewusste Steuerung des Rollenwechsels
  • Arbeit an konkreten Themen der Teilnehmer*innen

Zielgruppe

Führungskräfte mit bis zu einjähriger Führungserfahrung und Nachwuchskräfte oder Mitarbeiter*innen kurz vor Beförderung zur Führungskraft. Das Seminar ist auf 16 Personen begrenzt, damit auch individuelle Fragestellungen ins Seminar eingebaut werden können.

Dozentin 

Andrea Dworog, seit 1997 selbständig tätig als Beraterin, Trainerin & Coach mit langjähriger eigener Führungsfahrung in Wirtschaftsunternehmen. Sie ist ausgebildet als systemische Organisationsberaterin, Kommunikations- und Verhaltenstrainerin, Moderatorin und als systemische Coach.

Teilnahmegebühren

Diese Fortbildung wird vom Landschaftsverband Rheinland gefördert, um den Rheinischen SPZ-Trägern und deren Fachkräften eine Verminderung der entstehenden Fortbildungskosten zu ermöglichen. Die Teilnahmegebühren betragen inklusive Mittagstisch und Seminargetränke: für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland: 397,00 € für MitarbeiterInnen in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des Landschaftsverbandes Rheinland: 459,00 € MitarbeiterInnen aus Mitgliedsorganisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 20,00 €.

Termine

23.08.2021 und 24.08.2021, 10.00 –17.00 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort ist die Sportschule Wedau, Friedrich-Alfred-Straße 15, 47055 Duisburg.

Wir behalten uns vor, bei (weiterhin) angespannter Coronalage ersatzweise das Seminar als Online-Fortbildung durchzuführen.

Kontakt

AGpR
Bereich Fortbildung
Paffrather Straße 70
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 2561299
Fax:  02202 2561260
E-Mail: fortbildungen@agpr-rheinland.de
Internet: www.agpr-rheinland.de