Der Fluss des Lebens – Ergotherapie auf Grundlage des KAWA-Modells in Verbindung mit dem Skills Training

Anmeldung bis zum 28.05.2021

Der Fluss des Lebens – Ergotherapie auf Grundlage des KAWA-Modells in Verbindung mit dem Skills Training

Ergotherapie ist einfach und komplex zugleich. 

Menschen aus allen sozialen Schichten und Berufen sollen befähigt werden, am gemeinschaftlichen Geschehen teilzuhaben und dieses mitzugestalten. Ergotherapeut*innen in der Gemeindepsychiatrie arbeiten ganzheitlich. 
Das KAWA Modell wurde in Japan von Praktizierenden für Praktizierende entwickelt, um einen neuen Rahmen zu definieren, der in der Ergotherapie auf die komplexen und vielfältigen alltäglichen Kontexte ihrer Klient*innen anzuwenden und sowohl für Therapeut*innen als auch Klient*innen leicht verständlich ist.
Die Metapher des Flusses ist ein naheliegendes Bild: aus einem kleinen Rinnsal entsteht ein Fluss, der auf seinem Weg an Breite, Tiefe und Kraft dazu gewinnt.  Der Weg ist niemals gradlinig und in der Regel mit zahlreichen Hindernissen/Treibholz, Steinen usw. versehen.
Der Fluss beschreibt die Lebenssituation des Menschen. Die Flusswände und der Boden repräsentieren das soziale und physische Umfeld – also die Lebenswelt des/der Klient*in.
Alle weiteren Fertigkeiten, der Wohlstand, sein soziales Kapital (Verwandte, Freunde, …) sind wie Treibholz und können einen positiven oder negativen Effekt auf den Flusslauf haben. 
Aufgabe der Ergotherapeut*innen ist es, einen stärkeren Lebensfluss im Leben der Klient*innen zu ermöglichen. 

Inhalt

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in verschiedene diagnostische und ergotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten von psychiatrischen Krankheitsbildern. Zum Einsatz kommt insbesondere das KAWA Modell als ergotherapeutisches Instrument. 

Das Skills Training schaut explizit auf die Vermittlung und Übung von Fertigkeiten, die in schwierigen Situationen wirksam werden können und kann somit wunderbar mit dem KAWA Modell verbunden werden. Hierdurch sollen Alltag und Krisensituationen besser gemeistert werden. Das Skills Training wird besonders für Menschen mit Angststörungen und Depressionen empfohlen.  Sie lernen mehr Ruhe in den Alltag zu bringen, ihre Anspannung zu reduzieren, ihre Gefühle besser zu steuern und ihr Selbstwertgefühl steigern zu können. 

Das Seminar bietet durch eine Mischung aus Theorie und Praxis die Möglichkeit tief in die Modelle einzutauchen und sie gemeinsam auszuprobieren und zu reflektieren. 

Inhalte des Seminars sind: 

  • Erarbeitung und Anamnese einer Angststörung
  • Ursachen und Symptomatiken von Angststörungen
  • Erstellung einer Skillsliste und deren Vorteile zur Anwendung in Krisensituationen     
  • Durchführung des KAWA Modells in Gruppenarbeit und fachlicher Austausch
  • Kollegiale Intervision von Fallbeispielen aus dem Teilnehmerkreis
  • Möglichkeiten und Grenzen des Handels bei psychotischen Krisen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter und Mitarbeiter aus den Bereichen der Ergotherapie und sozialen Arbeit, deren Schwerpunkt die Arbeit mit psychisch kranken Menschen darstellt.

Dozentin

Sarah Werner, Ergotherapeutin, langjährige Fachbereichsleitung in einer ergotherapeutischen Praxis, Fachtherapeutin Psychiatrie, berufsgenossenschaftliche Therapeutin, Fortbildungen in den Bereichen Skills Training, Traumata, PNF, ICF, Rehacom und Hirnleistungstraining.

Fortbildungspunkte

Die Vergabe der Fortbildungspunkte kann im Vorfeld nicht gewährleistet werden, sondern wird individuell durch die Kasse der Teilnehmenden entschieden. Nach Beendigung der Fortbildung wird ein Zertifikat ausgestellt, welches bei der Kasse der Teilnehmenden eingereicht wird. Wichtig ist, dass die Fortbildung im Zusammenhang mit dem ausgeübten Beruf der Teilnehmenden steht. Für die Teilnahme an der Veranstaltung erhalten Sie, nach Genehmigung Ihrer Krankenkasse 8 Fortbildungspunkte.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren betragen inklusive Mittagstisch und Seminargetränke:
für MitarbeiterInnen in Einrichtungen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland: 303,00 €
für MitarbeiterInnen in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des Landschaftsverbandes Rheinland: 373,00 €
MitarbeiterInnen aus Mitgliedsorganisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 17,00 €.

Termin

16.06.2021 in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

Jugendherberge Duisburg Sportpark
Kruppstraße 9
47055 Duisburg

Kontakt

AGpR
Bereich Fortbildung
E-Mail: fortbildungen@agpr-rheinland.de
Internet: www.agpr-rheinland.de