Rechtsfragen in Betreuungseinrichtungen

Anmeldung bis zum 01.09.2021

Inhalt

Das Seminar informiert insbesondere über heim- und haftungsrechtliche Regelungen. Es werden allgemein rechtliche Bestimmungen vorgestellt, die Auswirkungen auf die Arbeit in der stationären Betreuung in einer Einrichtung haben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben jederzeit die Möglichkeit, konkrete Fragestellungen aus der praktischen Arbeit einzubringen.

Vorgesehen sind im Einzelnen folgende Themen:

  • Einführung in das Heimrecht insbesondere das Wohn und Teilhabegesetz NRW; Darstellung der Auswirkungen des geänderten Heimrechts
  • Haftungsrechtliche Belange in der Betreuungseinrichtung
  • Rechte und Pflichten der Vertragspartner aus dem Wohn- und Betreuungsvertrag – Hausordnung und die Freiheit des Heimbewohners
  • Beendigungsmöglichkeiten des Wohn- und Betreuungsvertrags
  • Datenschutzrechtliche Belange in der stationären Betreuung
  • Kontrollbefugnisse der Aufsichtsbehörden und des MDK
  • Aufsichts- und Fürsorgepflichten des betreuenden Personals und deren Haftung beispielsweise bei Stürzen oder anderen Unfällen
  • Freiheitsentziehende Maßnahmen zum Schutz der BewohnerInnen
  • Verweigerung therapeutischer Maßnahmen oder der lebenserhaltenden Nahrungsaufnahme
  • rechtliche Möglichkeiten zur Durchsetzung von Betreuungs- und Behandlungsmaßnahmen in der Betreuungseinrichtung unter Berücksichtigung von Therapievereinbarungen und Patientenverfügungen;
  • Entscheidungsbefugnisse und Einbeziehung der rechtlichen BetreuerInnen oder der bevollmächtigten Personen in die Arbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterin- nen und Mitarbeiter in gemeindepsychiatrischen Betreuungseinrichtungen und Betreuungseinrichtungen der Altenhilfe (Zuständigkeit des WTG-NW).

Dozent

Ralf Gorski, Rechtsanwalt und Berufsbetreuer aus Euskirchen mit über zehnjähriger Berufserfahrung auch als Verfahrenspfleger und Verfahrensbeistand im Rahmen des PsychKG NW, FamFG und BTG, Tätigkeitsschwerpunkte als Rechtsanwalt liegen im Sozialrecht und Betreuungsrecht.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren betragen
für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland: 216,00 €
für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des Landschaftsverbandes Rheinland: 254,00 €
Mitarbeiter*innen aus Mitgliedsorganisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 18,00 €.

Termine

29.09.2021, 10.00 – 16.00Uhr

Veranstaltungsort

Jugendherberge Duisburg Sportpark, Kruppstraße 9, 47055 Duisburg.

Kontakt

AGpR
Bereich Fortbildung
Paffrather Straße 70
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 2561299
Fax:  02202 2561260
E-Mail: fortbildungen@agpr-rheinland.de
Internet: www.agpr-rheinland.de