Teambesprechungen lebendig und ergebnisorientiert leiten

Anmeldung bis zum 15.01.2021

Inhalt

Ob als Führungskraft, Moderator*in, Projektleiter*in oder Expert*in mit Leidenschaft für ein Thema,- folgende Fragen stehen im Raum, wenn Sie gemeinsam mit anderen Ziele erreichen wollen:

  • Wie gelingt es, dass Teilnehmer*innen eine Besprechung verlassen mit dem Gefühl “Das hat sich gelohnt, dass ich mit dabei war!“?
  • Was kann ich als Einlader*in tun, damit das Zusammentreffen von Kolleg*innen / Mitarbeiter*innen / Projektmitgliedern zu guten Ergebnissen führt?
  • Welche Rahmenbedingungen fördern Engagement und Mitgestaltung der Besprechungsteilnehmer*innen?
  • Wie nutze ich gezielt zeitgemäße Methoden und Techniken zur Belebung von Besprechungen?
  • Welche Rolle spielen meine Annahmen (liebgewonnene Vorurteile) über Besprechungen, Rollen der Teilnehmenden, die eigene (Führungs-) Rolle          oder auch das Thema?

Im Seminar gehen die Teilnehmenden diesen Fragen nach in Bezug auf ihre konkreten Besprechungssituationen.
Sie erleben Methoden und Techniken, reflektieren deren Wirkungen und entwickeln Lösungen für ihre Fragestellungen.
Dabei werden verschiedene Denkwerkzeuge angewendet wie die Systemtheorie oder agile Methoden.
Die Inhalte orientieren sich an den Erfolgsfaktoren lebendiger und ergebnisorientierter Besprechungen:

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in gemeindepsychiatrischen Einrichtungen, die eine Leitungsfunktion in Teams und Gruppen wahrnehmen. 
Das Seminar ist auf 14 Personen begrenzt, damit auch individuelle Fragestellungen ins Seminar eingebaut werden können

Dozentin

Bernadette Windelen, selbständige Organisationsberaterin und Supervisorin (DGSV) mit langjähriger Erfahrung in Wirtschaftsunternehmen (intern wie extern) und in Non Profit Organisationen; Referentin/ Lehrsupervisorin am Institut für Systemische Organisationsberatung ISO in Berlin und eigene Praxis in Düsseldorf.

Teilnahmegebühren

Diese Fortbildung wird vom Landschaftsverband Rheinland gefördert, um den Rheinischen SPZ-Trägern und deren Fachkräften eine Verminderung der entstehenden Fortbildungskosten zu ermöglichen. 

Die Teilnahmegebühren betragen 
für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland: 431,00 € 
für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des Landschaftsverbandes Rheinland: 482,00 € 
Mitarbeiter*innen aus Mitgliedsorganisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 20,00 €.

Termin

Das Seminar findet am 01.03. und 02.03.2021 in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr statt.

Verwendetes Programm: Zoom

Die Zugangsdaten erhalten Sie spätestens 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung.

Kontakt

Gabriele Persien
Schwanenstraße 5-7
47051 Duisburg
Tel.: 0203/93312484
Fax: 0203/93312486
E-Mail: Persien@agpr-rheinland.de