Lösungsorientierte Beratung

Anmeldung bis zum 15.03.2021

Inhalt

In verschiedenen psychosozialen Arbeitsgebieten begegnen uns immer wieder Klientinnen und Klienten, die wir als unmotiviert, unbelehrbar, oder veränderungsresistent betrachten und die uns scheinbar an die Grenzen unserer Möglichkeiten führen. Aus systemischer Sicht stellt sich nicht nur die Frage, ob diese Betrachtung hilfreich ist, sondern auch, ob sie den Menschen in ihren Lebensbezügen gerecht wird und Fachleute darin unterstützt, erfolgreich Arbeitsbündnisse anbieten zu können. 

Im Seminar wird eine alternative Sichtweise zu den Themen Motivation und Compliance angeboten. Die zentrale Idee umfasst dabei weniger die Nutzung von Tricks und Interventionen, sondern Veränderungen in den Bereichen Grundhaltung, Beziehungsgestaltung und Gesprächsführung, sowie die Frage, wie erfolgreiche Arbeitsbündnisse unter Zwang entwickelt werden können. 

Hierzu können Erfahrungen der Teilnehmenden als Ressourcenpool und Beispiele des Referenten aus den Bereichen Akutpsychiatrie, Gerontopsychiatrie, Psychotherapie und aufsuchende Kinder- und Jugendhilfe genutzt werden. 

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der (Gemeinde)psychiatrie

Dozentin 

Thomas Friedrich-Hett: Dipl. Psychologe und Krankenpfleger, Lehrtherapeut für systemische Therapie und Beratung (viisa, SG), Psychotherapeut (HPG), 25 Jahre in psychiatrischen Kliniken beschäftigt, seit Jahren freiberuflich in den Bereichen Weiterbildung, Supervision, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und in freier Privatpraxis in Essen tätig. 

Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren betragen inklusive Mittagsimbiss und Seminargetränke:
für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland: 303,00 €
für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des Landschaftsverbandes Rheinland: 373,00 €
Mitarbeiter*innen aus Mitgliedsorganisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 17,00 €.

Termine

19.05 und 20.05.2021, jeweils 10.00 – 17.00Uhr

Kontakt

Gabriele Persien
Tel.: 0203/93312484
Fax: 0203/93312486
E-Mail: Persien@agpr-rheinland.de

Ab dem 1. April ändert sich die Telefonnummer in 02202 2561299. Die Nummer in Duisburg wird abgeschaltet.

Postanschrift
AGpR
Paffrather Straße 70
51465 Bergisch Gladbach