Casemanagement

Anmeldung bis zum 14.09.2021

Inhalt

Case Management oder übersetzt Fallmanagement beschreibt ein Berufsfeld des Sozial- und Gesundheitswesen, welches ursprünglich aus den Vereinigten Staaten stammt.
Inzwischen hört man die Berufsbezeichnung immer häufiger, zum Beispiel beim Jobcenter oder beim LVR. Eher selten findet man Case Management bei Anbietern der Eingliederungshilfe. Inzwischen nimmt das Interesse an dieser Arbeitsmethode bei vielen Geschäftsführern und Vorständen der regionalen Anbieter zu, mit dem Ziel, die steigenden Fallzahlen von komplexen Hilfebedarfen personen-zentriert zu steuern.
Das Seminar vermittelt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen der Gemeindepsychiatrie Geschichtliches zur Entstehung des Case Managements, macht auf das zentrale Hilfeparadoxon in der Sozialen Arbeit aufmerksam und gibt mit praktischen Übungen und Beispielen Einblicke in die konkrete Tätig-keit eines Case Managers.
Insbesondere will diese Fortbildung auch auf-zeigen, welche Anknüpfungspunkte in der Gemeindepsychiatrie zu finden sind und wie diese bereits in einigen Regionen Deutschlands u.a. in Verbundkooperationen umgesetzt werden.
Im Einzelnen werden folgende Inhalte besprochen:
• Geschichte des Case Managements
• Kompatibilität von Sozialraumorientierung und Case Management
• Methoden und Phasen im systemischen Case Management
• Case Management und Gemeindepsychiat-rie
• Die Rolle eines Case Managers im syste-mischen Case Management
• Fallsteuerung im Verbundsystem

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich Mitarbeiterinnen in gemeindepsychiatrischen Einrichtungen und Diensten.

Dozent*in

Andreas Meyer-Buschfeld, Dipl.-Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater und Therapeut., Teamleitung beim RehaVerein
Anja Alaoui, Dipl. Sozialpädagogin, Social Group Workerin, Bereichsleitung Gesundheit beim RehaVerein

Teilnahmegebühren

Diese Fortbildung wird vom Landschaftsverband Rheinland gefördert, um den Rheinischen SPZ-Trägern und deren Fachkräften eine Verminderung der entstehenden Fortbildungskosten zu ermöglichen.
Die Teilnahmegebühren betragen inklusive Mittagstisch und Seminargetränke:
• für Mitarbeitende in Einrichtungen im Gebiet des LVR: 216,00 €
• für Mitarbeitende in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des LVR: 254,00 €
• für Mitarbeitende aus Mitglieds-organisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 18,00 €

Termin und Tagungsort

Das Seminar findet am 06.10.2021 in der
Zeit von 10.00-17.00 Uhr statt.
Veranstaltungsort
Sportschule Wedau Friedrich-Alfred-Allee 15 47055 Duisburg www.sportschule-wedau.de

Kontakt

AGpR
Bereich Fortbildung
Paffrather Straße 70
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 2561299
Fax: 02202 2561260
E-Mail: fortbildungen@agpr-rheinland.de
Internet: www.agpr-rheinland.de