GpZA Basiskurs (2024-3)

GpZA Basiskurs (2024-3)

Start:
Anmeldeschluss:

Informationen zu Zeit und Dauer

jeweils Präsenz 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Online 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Gebühreninformationen

Diese Fortbildung wird vom Landschaftsverband Rheinland gefördert, um den Rheinischen SPZ-Trägern und deren Fachkräften eine Verminderung der entstehenden Fortbildungsgebühren zu ermöglichen. Achtung: Pro Seminartag fallen bei Präsenzseminaren 30€ Verpflegungspauschale inkl. MwSt an! Die Verpflegung wird ihrem Kauf automatisch hinzugefügt. Somit ergeben sich die folgenden Gebühren:

Die Teilnahmegebühren betragen:
Für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rheinland: 1169,00€
Für Mitarbeiter*innen in Einrichtungen außerhalb des Gebiets des Landschaftsverbandes Rheinland: 1320,00€
Mitarbeiter*innen aus Mitgliederorganisationen der AGpR erhalten eine Ermäßigung von 90,00€

1 freier Platz

779,00 1.020,00  inkl. ggfs. anf. MwSt.

Kategorien: , ,

Beschreibung

DIE GPZA© IST EINE INVESTITION IN IHRE ZUKUNFT IM BEREICH SOZIALPSYCHIATRIE!

Flyer GpZA 2024

Indem Sie die GpZA© erfolgreich absolvieren erfüllen Sie die Voraussetzungen, Ihre Arbeit im Bereich der Soziotherapie anbieten zu können. Aber nicht nur das: Geschäftsführende und Verantwortliche in Organisationen schätzen die Weiterbildung sehr, weil sie ein tiefes Verständnis und Wissen für Menschen mit einer (schweren) psychischen Erkrankung vermittelt. Eine moderne Psychiatrie denkt nicht in Schubladen oder Clustern. Sie sieht den Menschen im Mittelpunkt eines unterstützenden Umfelds. Sie arbeitet mit den Erkrankten, ihren Angehörigen und den Menschen aus dem Sozialraum zusammen. Die Mitarbeitenden in diesem Bereich begleiten und unterstützen erkrankte Menschen auf Ihrem Genesungsweg. Hierzu gehört Wissen, aber auch eine entsprechende Grundhaltung seitens der Mitarbeitenden. Beides wird in der GpZA© vermittelt. Als Teilnehmende der GpZA© profitieren Sie von dem umfangreichen Wissen und Praxiserfahrungen der Dozent*innen. Erhöhen Sie Ihre Attraktivität für potentielle Arbeitgeber und steigern Sie die Qualität Ihrer Arbeit.

Innerhalb eines Jahres absolvieren Sie die folgenden Seminare. Der Großteil der Seminare findet in Präsenz statt. Einige wenige Termine werden Online via Zoom durchgeführt. Zur Sicherung der erlernte Kompetenzen absolvieren Sie abschließend an die 12 Pflichtseminare eine Abfrage in Form einer Hausarbeit, welche sich mit einem der Themenbereiche aus Ihrem Basiskurs befasst.

12 PFLICHTSEMINARE (+ eine kleine Hausarbeit)

  • 28.08.2024 – Einführung in die Sozialpsychiatrie – von der Irrenanstalt zur Teilhabe
    Dozent: Dieter Schax
  • 23.09.2024 – Grundlagen der Gesprächsführung
    Dozentin: Kathrin Adrian
  • 31.10.2024 – Suchterkrankungen – Hintergründe, Entstehung und Prophylaxe
    Dozent: Torsten Grigoleit
  • 26.11.2024 – Basiswissen Psychose – Das Vulnerabilitäts-Stress-Modell
    Dozentin: Kathrin Adrian
  • 02.12.2024 – Basiswissen Psychose – Umgang mit psychotisch erkrankten Menschen
    Dozentin: Kathrin Adrian
  • Januar 2025 – Psychopathologie – Basis der medizinisch-psychiatrischen Diagnostik
    Dozent: Thomas Hummelsheim
  •  07.02.2025 – Basiswissen Affektive Störungen
    Dozent: Wolfgang Schwarzer
  • Februar 2025 – Basiswissen Persönlichkeitsstörungen
    Dozent: Thomas Schreiber
  • März 2025 – Der Blick von Angehörigen auf die Gemeindepsychiatrie
    Dozentin: Irmela Boden
  • April 2025 – Hilfesysteme in der Gemeindepsychiatrie
    Dozentin: Birgit Richterich
  • 06.05.2025- Der Blick von Nutzer*innen auf die Gemeindepsychiatrie
    Dozentin: Kerstin Riemenschneider
  • Juni 2025 – Professionelles Handeln im gemeindepsychiatrischen Kontext
    Dozentin: Birgit Richterich

Das erste Seminar findet am 28.08.2024 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Jugendherberge Duisburg Sportpark (Kruppstraße 9, 47055 Duisburg) statt.

Alle weiteren Seminare finden ebenfalls an den jeweiligen Terminen entweder in Präsenz von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Katholischen Akademie Die Wolfsburg  oder Online von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr über Zoom statt. Zu Anfang des Kurses erhalten Sie dazu detaillierte Informationen.

Hier finden Sie den Flyer: Flyer GpZA 2024

Bei Absagen, die später als 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei uns ein- gehen, werden 50% des Teilnahmebetrags fällig.
Bei Absagen, die später als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen, müssen wir den vollen Teilnahmebetrag erheben.
Die Abmeldung bedarf der Schriftform.

Wir behalten uns vor, aus wichtigen Gründen die Termine oder Räumlichkeiten zu verlegen.
Sollte das Seminar nicht stattfinden können, erhalten Sie die Teilnahmegebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Orte

Jugendherberge Duisburg Sportpark

Jugendherberge Duisburg Sportpark
Kruppstraße 9
47055 Duisburg

Online

Diese Fortbildung wird online via Zoom durchgeführt. Die Zugangsdaten erhalten Sie spätestens eine Woche vor der Veranstaltung per Mail.

Katholische Akademie Die Wolfsburg

Katholische Akademie Die Wolfsburg
Falkenweg 6
45478 Mülheim an der Ruhr

Dozent*innen

Dieter Schax

Dipl. Sozialarbeiter, Dipl. Sozialmanager, Geschäftsführer, Vorsitzender Rehaverein Mönchengladbach e.V.

Thomas Schreiber

Dipl. Sozialarbeiter, Referent und Fachberater in der Psychiatrie, Körperpsychotherapeut, Heilpraktiker (Psychotherapie)

Torsten Grigoleit

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin, leitender Oberarzt in der LVR Klinik Langenfeld

Dr. Thomas Hummelsheim

Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Arzt für Neurologie, Vorsitzender beim Psychosozialen Trägerverein e.V. Solingen

Birgit Richterich

MA Soziale Arbeit, Geschäftsführerin PHG Duisburg gGmbH, Fortbildungsbeauftragte Vorstand der AGpR

Kathrin Adrian

Dipl. Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Psychoonkologin

Irmela Boden

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Kerstin Riemenschneider

Diplom Sportlehrerin, Referentin der AGpR, sowie  Vorstandsmitglied, Expertin aus Erfahrung, Peerberatung bei einem großen sozialpsychiatrischen Träger im Rheinland, Honorarmitarbeiterin beim Bundesverband der Angehörigen sowie andere Referenten – und Dozententätigkeiten

 

.